Merkel über geistiges Eigentum

Bislang scheint Bundeskanzlerin Merkel uneingeschränkt hinter Karl Theodor zu Guttenberg zu stehen, auch wenn dieser inzwischen seinen Doktortitel zurückgeben will (geht aber nicht so einfach, die Universität muß ihn aberkennen).

Wenn Merkel tatsächlich an Guttenberg festhält, wird es interessant sein zu sehen, wie sie sich in Zukunft zum Thema „geistiges Eigentum“ stellt. Ein paar Zitate von ihr ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Interview mit ZDF MoMa, 23.05.2006: „China muss lernen, mit dem geistigen Eigentum so umzugehen, wie wir das gewöhnt sind, denn das ist Raub, wenn man da einfach kopiert.“

Podcast „Mehr für Schutz geistigen Eigentums tun“, 26.04.2008: „Ich weiß, dass wir eine gesellschaftliche Diskussion brauchen, die deutlich macht: Raubkopien sind kein Kavaliersdelikt.“

Rede zum EU-LAK-Wirtschaftsgipfel, 15.05.2008: „Wir alle werben dafür, dass wir geistiges Eigentum nicht als eine einfach zur Verfügung gestellte Ware betrachten, die man beliebig kopieren kann, sondern dass der Schutz des geistigen Eigentums wirklich eine geachtete Größe und ein sehr wichtiger Beitrag zur Investitionssicherheit ist.“

Rede zur Jahrestagung des Markenverbands, 27.05.2009: „Der Respekt vor dem geistigen Eigentum setzt sich fort im Urheberrecht und in vielen anderen Bereichen, wo wir im Augenblick erhebliche Kämpfe führen.“

Rede im Museum für Islamische Kunst in Doha, 27.05.2010: „Es kommt darauf an, die Freiheit und die Innovationskraft der Wissenschaft zu fördern, in geistiges Eigentum zu investieren und auch die politischen Rahmenbedingungen zu setzen, um dieses geistige Eigentum zu schützen.“

Rede bei BMW-Festakt „Wir bauen die Zukunft“, 05.11.2010: „Wenn ich an manche aufstrebende Länder denke, dann müssen diese immer wieder an freien Handel, an die Einhaltung des Patentrechts und des Prinzips des geistigen Eigentums erinnert werden.“

Rede bei Festakts zum 125-jährigen Bestehen der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), 15.12.2010: „Ich glaube, ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang [Genforschung bei Pflanzen], wie auch im gesamten Bereich der Forschung, die Frage des Schutzes geistigen Eigentums.“

Rede bei Festakt „125 Jahre Erfinder des Automobils“ der Daimler AG, 29.01.2011: „Auch setzen wir uns beispielsweise für faire Handelsbeziehungen in der Welt und für den Schutz des geistigen Eigentums ein.“

Advertisements

Eine Antwort to “Merkel über geistiges Eigentum”

  1. stardust Says:

    wäre doch gut zu wissen, wie sie ihre doktorarbeit geschrieben hat, oder wurde die am ende auch gesponsert, als ehemalige DDR funktionärin, leicht denkbar, wäreja auch nicht die erste, die den doktortitel geschenkt bekam. über geistiges eigentum, lässt sich streiten, zumal geist, eine reine ansichtssache ist, davon aber, hat sie reichlich wenig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: