Das BKA ist inkompetent – sagt das BKA

Eine interne Studie des BKA zeigt laut Welt Online (denen die Studie anscheinend exklusiv vorliegt), daß 40% der BKA-bekannten Seiten mit Kinderpornographie eine Woche nach einem Löschversuch noch Online sind.

Die Folgerung des BKA daraus: Internetsperren werden gebraucht.

Meine eigene Folgerung ergibt sich aus der Überschrift.

Wie in einem heise-Artikel ausgeführt wird, schafft es das Provider-Netzwerk INHOPE innerhalb von fünf Tagen 50% und innerhalb von zwei Wochen 93% dieser Seiten zu entfernen.

Das sind ähnliche Ergebnisse wie beim BKA, nur betont das BKA und das Innenministerium lieber die schlechteren Werte nach einer Woche statt der überzeugenden Werte nach 2 Wochen.

Sobald die interne Studie öffentlich wird (und das wird erfahrungsgemäß bald passieren, ob das BKA will oder nicht), kann man sich die Zahlen ja mal selbst ansehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: