Archive for Dezember 2008

Zuviel Gewissensbisse, zuviel „Wetten, daß…“ oder zuviel Alkohol?

30.12.2008

Ein Mann hatte vor einigen Wochen  zusammen mit einem Bekannten am Hauptbahnhof einen Mann entdeckt, der auf einer Bank schlief und seine Geldbörse gut sicht- und greifbar in seiner Gesäßtasche plaziert hatte. Zusammen mit dem Bekannten klaute er den Geldbeutel und machte sich mit den etwa 2.000 EUR einen schönen Tag in Asch (Tschechien).

Am Sonntag nun saß er mit zwei Kumpeln in einer Kneipe in Helmbrechts. Entweder schon zuvor oder während er das tat, erzählte er seinen Freunden von dem Diebstahl. Das war Fehler Nummer 1.

Vermutlich unter Alkoholeinfluß kamen die drei Wirtshausbesucher dann auf die Idee, darum zu wetten, ob der Dieb sich trauen würde, sich selbst bei der Polizei anzuzeigen. Das war Fehler Nummer 2.

Und tatsächlich zeigte sich der Mann kurze Zeit später bei der Münchberger Polizei an, die ihn dann zur Hofer Bundespolizei brachte, da diese für den Fall zuständig war. Das war Fehler Nummer 3.

Quelle: Pressemeldung der Hofer Polizei

Ob das Ganze nun durch Alkohol, vielleicht ein schlechtes Gewissen oder zu häufiges Ansehen von „Wetten, daß…“ verursacht wurde, bleibt vorerst ein Rätsel.

Wenn es wirklich Alkohol war, wäre die Geschichte vielleicht besser zur Abschreckung geeignet als so manches Unfallfoto.

Advertisements